Jahreshauptversammlung 2016

Jens Ihrig, Jugendfeuerwehrwart der Jugendfeuerwehr Bullau/Dorf-Erbach, berichtete an deren Jahresversammlung von den zahlreichen Aktivitäten im vergangenen Jahr.

Neben einer Vielzahl von Freizeitgestaltungen und feuerwehrtechnischer Ausbildung rückte dabei auch ein Aufenthalt in Berlin in den Vordergrund.  Über Pfingsten waren die jungen Leute zu einem Zeltlager in die Großstadt gereist. Eine befreundete Berliner Jugendgruppe aus Wedding hatte zum zur gemeinsamen Freizeit am Tegeler See eingeladen.

Zusätzliches Engagement im letzten Jahr haben zudem die Absolventen der Leistungsspangenmannschaft gezeigt. Um die höchste Nachwuchsauszeichnung der Blauröcke erfolgreich zu erringen, haben die Anwärter im vergangenen Jahr zahlreiche Trainingseinheiten nebst den normalen Übungsstunden geleistet und sich als Team erfolgreich behauptet. Das nun bezogene und nicht mehr wieder zu erkennende Dorf-Erbacher Feuerwehrhaus fand bei den Versammelnden großen Anklang. Einen Motivationsschub haben die Feuerwehr-Verantwortlichen für die jungen Leute geschaffen, indem sie nach langem Warten und Ringen nun den Um- und Anbau des Dorf-Erbacher Feuerwehrhauses fertigstellt haben. „Eine schwierige Zeit zwischen Baustelle und Provisorium liegt nun hinter euch.“ bringt Stadtbrandinspektor Jürgen Volk die schwierigen Umstände des letzten Jahres auf den Punkt.

Nebst seinem Dorf-Erbacher Pendant Hans-Jörg Hupp zeigte sich auch der Bullauer Wehrführer Rüdiger Hoberg erfreut, haben doch die beiden Wehren im Laufe des letzten Jahres drei neue Einsatzkräfte aus ihrer eigenen Nachwuchsschmiede erhalten. Beide möchten auf diese Quelle neuer Einsatzkräfte für ihre Wehren nicht verzichten, sichert doch die eigene Jugendgruppe auch langfristig deren Fortbestand und damit die schnelle Hilfe für viele in Not geratene Bürger.

Jugendfeuerwehr Bullau/Dorf-Erbach

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jugendfeuerwehr Bullau/Dorf-Erbach

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!