Jugendfeuerwehr übt Schaumeinsatz

Nicht jedes Feuer kann auch mit Wasser gelöscht werden. Eine Alternative kann dabei der Schaum sein. Wie dieser richtig eingesetzt werden kann und welche Möglichkeiten er bietet haben Jugendfeuerwehr und Einsatzabteilung gemeinsam auf dem Gelände der Schule am Sportpark geübt.

Aus dem Wunsch der Jugendlichen eine Übung mit der Einsatzabteilung zu gestalten, wurde die Idee geboren den Einsatz von Schaum gemeinsam zu erkunden. Dies war dankenswerterweise möglich geworden, da die integrierte Gesamtschule der Schule am Sportpark uns den Pausenhof für eine Übung zur Verfügung stellte. Bereits im Vorhinein wurden Maßnahmen zum Schutz der Umwelt getroffen, da Schaummittel schädlich sein kann. Schaummittel bildet immer dann eine Alternative, wenn entsprechende Brände nicht mit Wasser bekämpft werden können.  Gerade bei Einsätzen bei denen Flüssigkeiten brennen, lässt sich ein Löscherfolg nur mit Schaum erreichen.

Im direktem Anschluss an die Übung begann das Aufräumen und auch das Zerschlagen des Schaumes mit Wasser. Auch hier konnten gerade die jüngeren Teilnehmer der Übung Erfahrung im Umgang mit dem Strahlrohr sammeln. Große Freude bereitete den Jugendlichen aber auch der große weiße Teppich der den Schulhof umgab.