Fahrstühle - Im Brandfall nicht benutzen

Jeder kennt ihn, den Satz an fast jeder Fahrstuhltür: "Im Brandfall nicht benutzen!". Die Aussage ist klar, aber wissen Sie welche Gründe überhaupt dahinter stecken?

Register to read more...

Freiwillige Feuerwehr NICHT Berufsfeuerwehr

Vielen Bundesbürgern ist nicht bewusst, dass fast alle Städte und Gemeinden von rein freiwilligen Feuerwehren betreut werden. Meist ist die Meinung, dass es ehrenamtliches Engagement nur in kleinen Dörfern gibt, doch das ist schlichtweg falsch. Auch in den Millionenstädten wie Hamburg, Berlin oder München stellen freiwillige Feuerwehren eine wichtige Stütze des deutschen Notfallsystems dar.

Register to read more...

Verhalten bei einem Unfall

Sie fahren gerade von der Arbeit oder vom Sport heim und bemerken ein verunglücktes Fahrzeug. Ein PKW ist frontal gegen einen Baum gefahren,  Rauch steigt aus dem Motorraum auf und die Person sitzt noch im Auto. Sie sind die erste Person vor Ort und halten an dem Unfallort an, gehen zum Fahrzeug und wollen dem verletzten helfen.

Register to read more...

Notruf absetzen

Sollten Sie einmal in die Lage kommen Hilfe, sei es von der Feuerwehr dem Rettungsdienst oder der Polizei, zu benötigen, so ist es sehr wichtig einen richtigen Notruf abzusetzen. Solch einen können Sie von Überall mit dem Handy über die Nummer 112 absetzen, von stationären Notrufsäulen auf der Autobahn oder einfach über ein Festnetztelefon von zu Hause. Ebenso öffentliche Münzfernsprecher können hierzu ohne das Einwerfen von Geld benutzt werden.

Register to read more...

Verhalten bei einem Brand

Keiner hofft es und keiner wünscht es sich, aber jedem kann es passieren. Man kommt in das Wohnzimmer oder in die Küche und steht plötzlich vor einem Feuer. Es gibt viele verschiedene Szenarien die einem wiederfahren können. Erfahren Sie hier alles darüber, wie Sie sich richtig verhalten und helfen können.

Register to read more...

Rauchmelder retten Leben

Jedes Jahr sterben in der Bundesrepublik Deutschland rund 600 Menschen an einer Rauchgasvergiftung, die Mehrheit davon in den eigenen “Vier Wänden”. Schlimmer als das Feuer ist der sich um ein Vielfaches schneller ausbreitende Rauch. Schon drei Atemzüge des hochgiftigen Brandrauchs können tödlich sein bzw. schwere gesundheitliche Folgen nach sich ziehen. Die Opfer werden in der Regel, ohne aufzuwachen, noch im Schlaf bewusstlos und ersticken an den giftigen Rauchgasen.

Register to read more...

Jugendfeuerwehr Bullau/Dorf-Erbach

 

kontakt@jugendfeuerwehr-bullau-dorf-erbach.de

Jugendfeuerwehr Bullau/Dorf-Erbach

 

kontakt@jugendfeuerwehr-bullau-dorf-erbach.de